Der Verein „TierNotFelle Europa e.V.“ hat ein Projekt ins Leben gerufen, das wir Ihnen gerne empfehlen möchten:

 

Spendendose für Gnadenbrot-Fellchen in Deutschland >

24. August 2016

 

Liebe Freunde der Senioren- und HandicapFellchen,

 

es gibt so viele Hunde, die fast ihr ganzes Leben im Tierheim verbringen müssen, ohne jemals die Chance auf ein eigenes Körbchen zu bekommen. Dort leben sie und dort sterben sie - meistens allein und ohne Begleitung.

 

Hier möchten wir euch nun die Gnadenbrot-Fellchen vorstellen, bei denen aufgrund eines unspezifischen Gesundheitszustandes "Gefahr in Verzug" bestand, und die in Deutschland auf einen lieben Gnadenbrotplatz ziehen durften.

 

Sehr selten hat man das Glück, liebe Menschen kennenzulernen, die ihr Leben in den Dienst dieser alten, kranken, chancenlosen Hunde stellen, und dieses große Glück haben wir - und unsere Gnadenbrot-Fellchen - gehabt.

 

Wir möchten die Gnadenbrotstelle bei der Fürsorge für diese Fellchen mit Futter und Erstattung der Tierarztkosten unterstützen, denn nur so ist es möglich, in Zukunft auch weiteren kranken Senioren die Chance auf einen behüteten Lebensabend zu geben.

 

Sie sollen ihr Leben nicht im Tierheim beschließen müssen, wo ihnen die Aufmerksamkeit

und die medizinische  Versorgung fehlen, die sie so dringend benötigen.

 

 Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns mit einer monatlichen Förderpatenschaft (ab 5 Euro, jederzeit kündbar)

oder einer einmaligen Spende dabei unterstützen könntet, diesen alten Fellchen

-die nach zum Teil vielen, vielen Jahren im Tierheim den Sprung geschafft haben-

einen Lebensabend in Liebe und Geborgenheit zu ermöglichen.

 

♥ Wir sagen von ganzem Herzen DANKESCHÖN im Namen unserer derzeitigen Gnadenbrot-Fellchen ♥

Im Folgenden erklärt Elisabeth von „TierNotFelle Europa e.V.“ etwas genauer, wie das Projekt funktioniert: 

„Wir haben bis jetzt 3 Gnadenbrot-Fellchen bei Uschi und sie wird sie liebevoll bis zum Ende begleiten - medizinische Versorgung eingeschlossen.
Uschi verlangt nichts für die Versorgung der Fellchen, aber es sollen ihr natürlich auch keinerlei Kosten daraus entstehen.
Ihre Liebe und Fürsorge sind schon unbezahlbar, und so kommen wir wenigstens für Futter, medizinische Versorgung und Fahrtkosten auf, je nach Bedarf auch Decken oder Körbchen etc. 

Da diese Gnadenbrot-Plätze ja leider nicht auf ewig sind (denn irgendwann werden auch diese Glückspilze über den Regenbogen gehen und andere Glückspilze werden dann diese Plätze einnehmen), würde ich die Patenschaften lieber nicht an ein bestimmtes Fellchen knüpfen, sondern würde diese Patenschaften gern all unseren Gnadenbrot-Fellchen bei Uschi zukommen lassen, je nachdem, was gerade von welchem Fellchen benötigt wird.
Denn wenn jetzt z.B. Lisia krank wird und sie gar keine Patenschaft hat, dafür Herkules aber 3 Patenschaften hat und gar nicht krank wird, dann ist zwar Geld in der Spendendose vorhanden, aber die Tierarztkosten für Lisia können nicht bezahlt werden, weil sie kein Geld auf "ihrem Patenkonto" hat.

Das Geld aus der Spendendose geht nicht direkt an Uschi, denn dann würde sie ja tatsächlich nur soviel bekommen, wie auch in die Spendendose eingezahlt wird, und ich befürchte, das wird nicht ausreichen, um all ihre Kosten zu decken.

Stattdessen wird aus dieser Spendendose alles bezahlt, was an Kosten für die Fellchen anfällt, d.h. Uschi sagt, was sie benötigt, und wir bestellen über Zooplus (da bekommen wir als Verein 11 % Rabatt) das Futter (z.B. Leberfutter für Lisia, Josera Miniwell für Tost, Royal Canin Gastro Intestinal für Herkules), Unterlagen, Windeln etc., eben alles, was sie für die Versorgung der Fellchen benötigt.

Wenn sie selbst etwas einkauft, was sie dringend benötigt, schickt sie die Rechnung und der Betrag wird sofort auf ihr Konto erstattet.
Bei den Tierarztrechnungen ist es ähnlich, entweder die Praxis schickt uns die Rechnung oder sie bezahlt sie erst und bekommt dann das Geld erstattet.

Und alle Einnahmen und Ausgaben werden natürlich im Projekt aufgeführt.

Uschi soll also neben der Sorge um die Fellchen nicht noch die Sorge um die finanzielle Verpflichtung haben.

Und wenn nicht genug Geld in der Spendendose ist, werden alle freien Gelder (also wenn Spender mal einen Betrag überweisen, ohne ein Projekt anzugeben oder die Zooplus Partnerprämien) in diese Spendendose geleitet, damit wir für die Kosten aufkommen können, denn wir können ja nicht planen und wissen nie genau, was an Kosten in Zukunft auf uns zukommen wird.
P.S  Wir freuen uns sowohl über einmalige Spenden als auch über Förderpatenschaften.“ 

Wenn man noch Fragen zu dem Projekt hat, dann wende man sich bitte an kontakt@tiernotfelle-europa.de

 

*********

 

Aktuelles, z.B. "Post" der Gnadenbrotfellchen, kann man hier erfahren. 

Vorstellung des Projekts als PDF-Dokument
Spendendose für Gnadenbrotfellchen in De[...]
PDF-Dokument [253.4 KB]
Uschis Fellchen.mp4
MP3-Audiodatei [3.8 MB]

Weihnachtsobulus für Helfer  auf dem Schutzhof >  weiterlesen

Tischkalender 2018 - Näheres siehe hier!

Kleine Überraschungen für Fellnasen zu erwerben  > siehe hier

angepinnt: Unser Notfellchen Merlin  >  siehe hier

       Update: 08.11.

Buch "Angekommen! Kurze Geschichten über Vierbeiner aus dem Tierschutz" ... (Näheres siehe hier!) 

Online einkaufen und dabei helfen

NEU: Bücherraten aufgepasst

 > Näheres siehe hier !

Bankverbindung:                 

Freunde von Vierpfötchen e.V.
IBAN: 
DE28 2001 0020 0003 1332 02 

und BIC: PBNKDEFF  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gisela Polnik