November 2017

 

2017  „Weihnachtsobolus für Helfer“

 

Kaum zu glauben, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist … Auch in diesem Jahr würden wir gerne den „hilfreichen Geistern“, die Gitta Tag für Tag eine große, nicht zu ersetzende Hilfe sind, zu Weihnachten eine Kleinigkeit schenken könnten in Form von „Zloty“, um ihnen zu danken für ihren unermüdlichen Einsatz. 


Gerade in den vergangenen Wochen, als Gitta krank war und dann auch noch ins Krankenhaus musste, waren wir überaus dankbar für die Hilfe -  insb. von Anja und auch von Ina - , die die Tiere so gut versorgten. Und auch jetzt, da sich Gitta noch schonen muss, wäre die Arbeit auf dem Hof ohne die Helfer nicht zu leisten. 


Da muss täglich geputzt, die Decken und Körbchen müssen ausgeschüttelt werden, jeden Tag fällt ein Berg von Wäsche an, die gewaschen und aufgehängt werden muss, Hof und Garten müssen von „Hinterlassenschaften“ gesäubert werden, Holz muss gehackt und zum Ofen transportiert werden, Zäune müssen repariert werden, Tierarztbesuche stehen an ...


So würden wir uns sehr freuen, wenn es dem einen oder anderen möglich wäre, ein paar Euro für diesen Zweck zu spenden. Wir kennen ja die Armut, die in Rokitno zu Hause ist.

Nicht nur die Tiere brauchen unsere Hilfe, sondern auch die, die sich um sie kümmern.

 

Und hier geht’s zum Spendenformular.


Wenn Sie nicht das Spendenformular benutzen, geben Sie bitte unbedingt auf Ihrer Überweisung als Verwendungszweck: „Weihnachtsobolus für Helfer“ an. Vielen herzlichen Dank! 

 

Der Tierschutzhof Vierpfötchen ist auf einem ehemaligen Bauernhof untergebracht, der sich in einem winzig kleinen polnischen Dorf namens Rokitno befindet. Dieses liegt von Deutschland aus betrachtet 60 km hinter der Grenze (Grenzübergang Küstrin). 

Überwiegend finden sehr alte Hündinnen aus polnischen Tierheimen Aufnahme, aber auch einige alte oder verletzte bzw. kranke Rüden haben in den letzten Jahren hier ein warmes Plätzchen gefunden. Dadurch wird der Tierschutzhof immer mehr zum Gnadenhof, denn auch die Hunde, die vor längerer Zeit aufgenommen wurden, haben längst graue Schnauzen und mittlerweile gibt es kaum noch Tiere, die unter 10 Jahren alt sind. Einige von ihnen, die als Familienhund geeignet sind, könnten noch vermittelt werden. Sie werden unter "Zuhause gesucht" auf der Homepage des Schutzhofes vorgestellt.

 

Genauere Informationen zum Schutzhof findet man auf der Homepage des Schutzhofes.

 

Impressionen vom Schutzhof siehe hier

Weihnachtsobulus für Helfer  auf dem Schutzhof >  weiterlesen

Tischkalender 2018 - Näheres siehe hier!

Kleine Überraschungen für Fellnasen zu erwerben  > siehe hier

angepinnt: Unser Notfellchen Merlin  >  siehe hier

       Update: 08.11.

Buch "Angekommen! Kurze Geschichten über Vierbeiner aus dem Tierschutz" ... (Näheres siehe hier!) 

Online einkaufen und dabei helfen

NEU: Bücherraten aufgepasst

 > Näheres siehe hier !

Bankverbindung:                 

Freunde von Vierpfötchen e.V.
IBAN: 
DE28 2001 0020 0003 1332 02 

und BIC: PBNKDEFF  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gisela Polnik