Das Tierheim "Ostantia Szansa" ("Letzte Chance") in Boguszyce

Das Tierheim wurde vor ca. 19 Jahren gegründet. Es befindet sich in Boguszyce Małe bei Rawa Mazowiecka, 90 km von Warschau und 50 km von Łódź entfernt. Jahrelang wurde das Heim von privater Hand geführt, alles lief irgendwann aus dem Ruder und die Zahl der Tiere erhöhte sich unkontrolliert. Ende Januar 2009 waren es über 800 Hunde und 78 Katzen.

 

Eine Wende ist im Februar 2009 gekommen. Dank riesigem Engagement und der Unterstützung von sehr vielen Freiwilligen und Volontären, von den Internetforen sowie von Menschen aus polnischen und anderen Tierschutz-Organisationen aus dem Ausland konnten viele Hunde das Heim verlassen, ein neues besseres Leben beginnen und haben ihr Zuhause in ganzen Polen, Holland, Schweden, Schweiz, Deutschland und sogar in Kanada / USA gefunden.


Viele Tiere befinden sich leider schon über 10 Jahre und länger im Heim, einige seit ihrer Geburt. Jedes Tier hier hat seine mehr oder weniger tragische Geschichte. Leider werden viele Hunde auch jetzt noch immer wieder ins Tierheim „entsorgt“. Diese werden vor dem Tor ausgesetzt und angebunden oder über den Zaun geworfen, meistens spät abends oder kurz vor dem Sonnenaufgang, damit niemand es sehen kann. Sie werden aus unterschiedlichen Gründen „weggeworfen“. 
Manche Hunde werden auch von den Mitarbeitern des Heimes oder den Bewohnern aus der Umgebung hungrig umherlaufend gefunden, meist krank, in verwahrlostem Zustand, an einen Baum im Wald angebunden, zum Sterben mit einem Plastiksack über dem Kopf oder auf der Straße liegend und zuvor angefahren.
            
Derzeit sind ca. 200 Hunde im Heim. Ein Teil von ihnen ist sehr vertrauensvoll und menschenbezogen, brauchen das Schmusen und die Spiele. Einer nach dem anderen scheint zu rufen: „Nimm mich mit! Mich auch! Mich auch! Vergiss mich nicht!” Es gibt viele graue Schnauzen und Senioren, die seit Jahren dort feststecken. Einige haben sich an das Leben gewöhnt, haben es irgendwie gelernt, hier zu leben und sind dabei erstaunlicherweise fröhlich. Andere sind traurig, nicht besonders enthusiastisch zu Menschen, meiden diese aus schlechter Erfahrung heraus, sind aber auch nicht aggressiv. 
Heute gibt es in diesem Heim keine einzige Katze mehr, außer einem Kätzchen, welches auf der Suche nach ein wenig Futter an die Pforte kommt.
Das Heim wird durch verschiedene Geld- und Sachspenden, einmalige Einzahlungen und Überweisungen von Patenschaftzuwendungen finanziert, aber es reicht kaum. Für Spenden ist das Tierheim allen Privatpersonen und Unternehmen sehr dankbar.


Der verantwortliche Verein hat in Warschau seinen Sitz 


Fundacja Ostatnia Szansa
ul. Jana Blatona 3/141
01- 494 Warszawa
http://www.psiaszansa.pl

 

und das Tierheim befindet sich ca. 90 km entfernt


Schronisko Ostatnia Szansa
Boguszyce Małe 25 
96 - 200 Rawa Mazowiecka 

 

Ansprechpartner für Vereinsfragen und natürlich auch für das Tierheim:
Ewa Wiśniewska 509 201 457  und  Agnieszka Piotrowska 513 430 207
schronisko@psiaszansa.pl   (polnisch, deutsch und englisch)

 

(Quelle: Homepage "herz4pfoten" - www.herz4pfoten.ch/tierheim-boguszyce.php)

Anfang des Jahres 2015 wurde in der Schweiz der Verein "home4dogs.ch" gegründet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Tierheim in Boguszyce auf vielfältige Weise zu unterstützen. Insbesondere geht es darum, für möglichst viele Schützlinge ein gutes Zuhause in der Schweiz oder in Polen zu finden.

Nähere Informationen erfährt man auf der Homepage des Vereins "home4dogs" > Home4dogs.ch

Weitere Informationen über das Tierheim in Boguszyce findet man auch im Forum "Verlassene Pfoten"  unter "Boguszyce in Gefahr" und "Patenschaften"

angepinnt: Unser Notfellchen Merlin  >  siehe hier

       Update: 18.9.

Buch "Angekommen! Kurze Geschichten über Vierbeiner aus dem Tierschutz" ... (Näheres siehe hier!) 

Online einkaufen und dabei helfen

NEU: Bücherraten aufgepasst

 > Näheres siehe hier !

Bankverbindung:                 

Freunde von Vierpfötchen e.V.
IBAN: 
DE28 2001 0020 0003 1332 02 

und BIC: PBNKDEFF  

Bild anklicken - oder siehe hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gisela Polnik